Vorlieben erkennen

Überlegen Sie genau, was Sie eigentlich erreichen wollen. Mit was sind Sie zufrieden? Was können Sie erreichen? Seien Sie aber auch nicht zu ambitioniert. Wer schon seit Jahren keinen Sport mehr betreibt, sollte entspannt und langsam anfangen. Wer noch nie mit To-Do-Listen gearbeitet hat, sollte mit einfachen Aufstellungen anfangen. Nicht den Überblick verlieren und sich vor allem klar darüber werden, wie der nächste Schritt aussieht. Wenn Sie sich Pläne machen, werden Sie schneller voran kommen, als wenn Sie alles nur passieren lassen.
Die Kontrolle ist bei genauen Plänen viel aussagekräftiger, als wenn Sie versuchen, sich alles im Kopf zu merken. Mit Sport können Sie sich motivieren und diesen Antrieb nutzen, um auch in anderen Bereichen weiter zu kommen.

Der einfachste Sport ist das Laufen, da Sie nicht viel Ausrüstung benötigen und praktisch gleich anfangen können. Laufen ist nicht Ihr Sport? Dann sollten Sie sich nicht durchquälen. Suchen Sie etwas anderes. Probieren doch mal Schwimmen. Oder wenn Sie lieber zuhause sportlich sind, dann kann sogar die Anschaffung von zwei kleinen Hanteln Ihr Leben sehr verändern.

Wenn Sie noch nicht so genau wissen, was Sie eigentlich gern machen, probieren Sie, finden Sie heraus, welcher Sporttyp Sie sind – denn nur, was wirklich Spaß macht, motiviert lange und verändert Ihr Leben positiv.

Hier finden Sie noch weitere sportliche Vorschläge >>>

Musikvideos von Kylie, Rihanna, Lady Gaga uvm. kostenlos auf MyVideo. Hier klicken!

Motivationtipps zum durchhalten

Motivationstipps sollen Sie daran erinnern, dass Sie ein Ziel haben. Lassen Sie sich nicht Ihr schönes Lebensumstellungskonzept verderben. Durchgänger kann jeder haben. Daher motivieren Sie sich mit positiven Gedanken. Sagen Sie sich diese immer wieder, wenn Sie einen Durchhänger haben. Das ist keine Selbsttäuschung, sondern erneuerung und veranschaulichung Ihrer Ziele. Sie wollen diese doch erreichen oder?

Motivationtipps für Läufer


Man muß sein Leben schon etwas genauer planen, wenn man regelmäßig läuft. Die Trainingszeit muß fest wie ein Termin sein und ist auch genauso wichtig. Planen Sie gut und legen Sie sich das Laufen auf für Sie günstige Zeiten. Vielleicht sogar morgens noch vor dem Frühstück.
Ein Tipp von Marathon-Legende Haile Gebreselassi:
Legen Sie sich Laufkbekleidung direkt neben Ihr Bett und beim Aufwachen nicht erst nachdenken, sondern gleich Schuhe anziehen und loslaufen. Wenn Sie doch erste Durchhänger-Gedanken bekommen, dann denken Sie an was schönes, am besten an das schönste Lauferlebnis der letzten Zeit. Nehmen Sie das Gefühl auf und fühlen Sie das positive Gefühl. Stellen Sie sich vor, was Sie Ihrem Körper gutes tun.

Motivationtipps fürs Krafttraining


Schauen Sie sich Ihre neuen Hanteln an und stellen Sie sich vor, wieviel besser Sie aussehen, wenn Sie sich ein wenig definiert haben. Legen Sie sich Übungen mit Ihren Lieblingsworkouts parat, damit Sie gleich loslegen können. Oder bookmarken Sie sich die Workout-Videos im Internet (z.B. bei youtube.com). Sie können somit jederzeit loslegen.
Gut ist auch ein Theraband zu benutzen, denn damit bauen Sie ebenfalls schnell Muskelmasse auf.
Tipp für Frauen: Stellen Sie sich vor, wie Sie mit Winkeärmchen und Cellulite aussehen. Bereits ein minimales Krafttraining hilft dagegen.
Tipp für Männer: Sie stehen doch auf Muskeln? Muskeln machen Sie sexy. Also gleich anfangen.

Alltagsfitness


Motivationstipps für Alltagsfitness

Haben Sie schon alle Treppen ausgekundschaftet, die Sie kennen? Diese bieten Abwechslung und das motiviert. Ist das Rad winterfest und haben Sie sich regenfeste und warme Kleidung besorgt?
Neue Klamotten sind immer eine gute Motivation. Damit ist man sportlich, trendy und macht eine gute Figur. Und selbst wenn es regnet kann Ihnen das nichts anhaben. Außerdem bekommen Sie rosige Wangen und verbrennen überflüssige Kalorien. Da können sie auch schon mal mit dem Rad zur Arbeit fahren. Sie werden respektiert werden.