Nutzen Sie Bewegung als Kraftquelle

Motivaionshilfen im Sport

Bewegung ist wichtig für die Gesundheit und sollte nicht vernachlässigt werden. Der Mensch muß sich bewegen, um gesund zu sein. Bewegungsarmmut führt zu Wehwehchen, die den Körper in seiner Funktion einschränken.
Um sich fit zu halten, muß man nicht unbedingt täglich joggen gehen. Die allgemeine Fitness hängt zwar von vielen persönlichen Paramentern ab, beispielsweise wie hoch die Grundfitness ist, aber Bewegung tut allgemein dem Körper gut.
Für eine gesunde Grundfitness ist ein ausgedehnter Spaziergang schon eine gute Grundlage. Dazu braucht man keine Sportkleidung und man kann es auch allein machen.
Wer nicht trainiert ist, fängt am besten mit ca. dreißig Minuten am Tag an, um sich an die Bewegungen zu gewöhnen und ein Gefühl dafür zu bekommen, was man sich zutrauen kann. Man sollte jedoch nicht langsam und gemächlich gehen, sondern zügig, ohne zu hetzen. Der Puls sollte zwar etwas ansteigen, jedoch nicht so hoch, wie beim Joggen.
Für einen Spaziergang ist es immer gut, sich vorher ein Ziel zu überlegen, das man erreichen will. Das kann eine kleine Kapelle sein, ein Baum, oder ein Gebäude. Wer ein Ziel vor Augen hat, dem fällt es leichter, den Weg zu meistern.
Es sollte aber keine Quälerei sein. Ein schöner Weg mit alten Bäumen oder an einem Flüßchen entlang könne auch sehr schön sein und für eine positive Grundstimmung sorgen. Ein Spaziergang ist demnach gut für den Kreislauf und eine allgemein gute Grundfitness.

Motivationshilfen

Plutosport - Sport-Markenartikel zu Discountpreisen

Gesunde Ernährung hilft

Zusätzliche Tipps

Viel Wasser trinken, das entschlackt.
Auch wenn Sie zwischen den Mahlzeiten Hunger bekommen, können Sie ein Glas Wasse trinken. Schon nach wenigen Tagen gewöhnen Sie sich daran und das Hungergefühl geht zurück.
Sie können auch vor einer Mittagsmahlzeit ein Glas Wasser zu sich nehmen und werden so weniger Hunger haben, da der Magen etwas enthält.
Nehmen Sie keine künstlich gesüßsten Getränke zu sich, das signalisiert dem Körper, dass Zucker kommt und er reagiert entsprechen.

Ziele setzen hat immer den Vorteil, dass man weiß, wohin man will. Daher immer vorher ein Ziel für die nächste Etappe setzen.

Süßigkeiten reduzieren. Es ist nicht schlimm, immer mal wieder ein Stück Schokolade zu essen. Gönnen Sie sich das. Es sollte dann aber auch bei einem Stückchen bleiben, da mehr Schokolade nicht mehr hilft.

Wenn sie mehr leisten können, motiviert Sie das, weiter zu machen. Halten Sie sich das vor Augen, es ist Ihre Leistung und Sie dürfen stolz auf sich sein. Sie können sich auch dafür belohnen, um sich noch weiter zu motivieren. Mehr dazu hier>>