Bewegungsspiele

Outdoor-Bewegungsspiele eignen sich für Kinder besonders und sind ideal für Spaziergang, Sonntagsausflug, Kindergeburtstag oder auch Gartenparty. Durch die Abwechslung und die Teilnahmer von Eltern, Verwandten und anderen Erwachsenen werden die Spiele nie langweilig! Gönnen Sie sich auch den Spaß und machen mit. Das fördert zudem Ihre Kondition und das Zusammengehörigkeitsgefühl. Ihre Kinder werden motivierter sein, mit Erwachsenen spazieren zu gehen.

Bieten Sie Abwechslung für Ihre Kleinen und haben Sie selbst Freude daran. Auf für Sie wird ein Spaziergang so zu einem Erlebnis.

Outdoor Bewegungsspiele

Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm
Spielerzahl: ab 2 Mitspieler
Alter: ab 5 Jahren

Anleitung: Gut geeignet zur Auflockerung eines Spaziergangs oder einer Familien-Wanderung! Alle haken sich unter, am besten nebeneinander. Alle singen und versuchen, sich im Takt in Bewegung zu halten. Der Vers, der gesungen wird geht folgendermaßen: „Und 1* und 2* und 3* und 4* und 5* und 6* und 7* und 8*, ein Hut*, ein Stock*, ein Re* - gen - schirm*, und vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran…“ Das allererste „Und“ gibt den Auftakt, um den rechten Fuß vorzuschwingen, ebenso gilt das bei jeder Stelle mit dem Sternchen (*). Bei „vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran“ wird von allen Mitspieler entsprechend mit dem rechten Fuß in der Luft getippt. Allein ist es nicht schwierig, aber je mehr Mitspieler mitmachen, desto schwieriger wirds. Das Spiel fördert auch die Konzentration und das Taktgefühl.…

Stille Post
Spielerzahl: ab 4 Mitspieler
Alter: ab 4 Jahren

Anleitung: Alle Mitspieler (Kinder und Erwachsene) setzen sich zu einem Kreis zusammen oder bilden eine Reihe. Nun flüstert das erste Kind seinem Nachbarn irgendein Wort leise ins Ohr. Der Nachbar flüstert nun das Gehörte, oder was er davon verstanden hat - seinem Nachbarn zu und so weiter. Wenn die stille Post beim Letzten in der Runde oder in der Reihe angelangt ist, sagt dieser laut, was er verstanden hat. Danach kommt die Auflösung und das ursprünglich gesagte Wort wird laut gesagt. Es kommen sehr interessante und unterschiedliche Begriffe heraus. Achten sollte man bei kleineren Kindern, dass einfach Begriffe genommen werden, z.B. Tiernamen oder einem Gegenstand aus der Küche. Bei älteren Mitspielern steigert es den Reiz, wenn das Wort komplizierter ist, oder gar zusammengesetzt, bis hin zu ganzen Sätzen.

Armer schwarzer Kater
Spielerzahl: ab 4 Mitspieler
Alter: ab 4 Jahren

Anleitung: Einer ist der Kater und macht die Runde und maunzt laut dabei. Jeder Spieler, neben den sich der Kater setzt, muss ihm den Kopf streicheln und ihn mit folgenden Worten trösten: „Armer schwarzer Kater.“ Das fiese daran: man darf dabei nicht lachen.… Das ist nicht so einfach, wie man denkt, denn der Kater jammert fürchterlich und das animiert zum lachen. Welcher Spieler dabei lacht, muss in der nächsten Runde den schwarzen Kater machen. Das Spiel ist dynamisch und fördert auch das Rollenspiel. Auch Erwachsene haben ihren Spaß dabei.

Ochs am Berg
Spielerzahl: ab 4 Mitspieler
Alter: ab 4 Jahren

Anleitung: Ein Kind steht draußen direkt vor einer Mauer, einem Zaun oder auch vor einem auf den Boden gemalten Strich. Augen nach vorne gerichtet. Hinter ihm stehen in ca. zehn Meter Entfernung (kann variieren, je nach Platz) die Mitspieler. Diese bewegen sich auf den Ochsen und auf die Mauer oder die Linie zu. Das Kind vor der Mauer ruft laut: „Eins, zwei, drei, vier, Ochs am Berg!“
Sobald „Berg“ ausgesprochen ist, dreht sich der Ochs schnell um und alle anderen Mitspieler müssen sofort stillstehen. Wird ein Mitspieler erwischt, der sich noch bewegt, muss dieser wieder zurück an die Startlinie. Der der den Ochsen spielt kann das Spiel spannender machen, wenn er „Ochs am Berg“ unterschiedlich schnell aussprich, um die Mitspieler zu überrumpeln. Wer es als Erster zur Wand oder zum Ochsen schafft, hat gewonnen und ist neuer Ochs. Ein spannendes Outdoorspiel, vor allem für mehrere Mitspieler.

Himmel und Hölle
Spielerzahl: ab 2 Mitspieler
Alter: ab 6 Jahren
Material: Kreide und ein Kieselstein oder Ball

Anleitung: Zuerst muß man ein Spielfeld auf den Boden zeichnen. Am besten mit dicker Straßenkreide. Das Spiel beginnt damit, dass ein Steinchen ins Feld „Erde“ geworfen wird. Der erste Mitspieler muss dann hineinhüpfen und beim Landen das Steinchen ins nächste Feld (Nr. 1) stoßen. Von dort geht es weiter zu Feld Nr. 2, von dort zu Feld Nr. 3 - aber das „Hölle“-Feld muss übersprungen werden! Bleibt das Steinchen in der Hölle liegen, ist der nächste Mitspieler dran.

Das Gleiche gilt, wenn das Steinchen außerhalb des anvisierten Felds landet oder man in dieses hineinspringt. Wer es in den Himmel geschafft hat, macht sich wieder auf den Weg zur Erde (auch wieder ohne Treffer in der Hölle). Wer aussetzen musste, darf später genau an der Stelle wieder einsetzen, wo er gepatzt hat. Der Spielplan lässt sich vielfach verändern, indem neue Felder angesetzt werden. Als Einstieg eignet sich aber ein geradliniger Aufbau ohne seitliche Felder: Unten die Erde, dann die Felder 1 bis 5, darüber „Hölle“ und „Himmel“. Dieses Bewegungspiel ist schon sehr alt und haben wahrscheinlich schon die Römer gespielt. Trotzdem oder gerade deswegen besitzt es einen besonderen Reiz.

Bewegungsspiele gibt es auch in Büchern

Bleiben Sie in Bewegung Bewegung lockert den Alltag auf und motiviert. Nutzen Sie Bewegung und bauen Sie diese in den Alltag mit ein.

Vorteil von Bewegung Der Mensch braucht Bewegung, da sie wohltuend für alle Bereiche des Körpers und auch der Seele ist.

Bewegungsbeispiele Bücher sind nachwievor aktuell und ermöglichen es uns, selbst zu bestimmen, was wir erfahren möchten und wie schnell.

Outdoor Bewegungsspiele Es gibt zahlreiche und abwechslungsreiche Bewegungsspiele die Spaß machen und fördern

Musikvideos von Kylie, Rihanna, Lady Gaga uvm. kostenlos auf MyVideo. Hier klicken!